Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Himalaya und Karakorum > Nepal > Reisen in Nepal

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.04.2017, 14:48
Benutzerbild von Nilsemann
Nilsemann Nilsemann ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 21.10.2004
Ort: Göttingen
Beiträge: 456
Galerie: 0
Ausrufezeichen Drohnen in Nepal

Aus eigener Erfahrung hier eine dringende Warnung an alle privaten und beruflichen Drohnenpiloten, die ihr Fluggerät mit nach Nepal nehmen wollen.

Informiert Euch vor Eurer Reise gut über die für Euch geltende Rechtslage und besorgt Euch in jedem Fall ein Permit bei der Civil Aviation Authority of Nepal.

Nach meinen Informationen wurden die Gesetze landesweit massiv verschärft, nachdem einige Chinesen nach dem Erdbeben 2015 mit ihren Drohnen die Schäden in Kathmandu filmisch dokumentiert haben. Das hat den Autoritäten offensichtlich nicht gefallen. Seither ist die Rechtslage sehr viel restriktiver (zum Teil restriktiver als in Deutschland) und man muss im Fall der Fälle mit Geldstrafen nach jeweiligem (natürlich absolut willkürlichen) Ermessen sowie einem unvorstellbar absurden "Strafprozess" rechnen, der an Komik kaum zu überbieten ist. Außerdem schmeckt der Kaffee bei der Civil Aviation Authority wirklich ganz fürchterlich! Wer all diesem Quatsch entgehen möchte, klärt alle Unwägbarkeiten lieber im Vorfeld ab.

Guten Flug!
Nils
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Nilsemann für den nützlichen Beitrag:
Andreas (23.04.2017), Andrees (21.04.2017)
  #2  
Alt 22.04.2017, 16:33
BodoBhai BodoBhai ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 14.02.2017
Ort: Germoney
Beiträge: 39
Galerie: 0
Standard AW: Drohnen in Nepal

Hab ich heute gefunden.
Echt heftig

http://kathmandupost.ekantipur.com/n...d-on-bail.html
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.04.2017, 06:35
Daniela Daniela ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: D-Weilburg
Beiträge: 963
Galerie: 0
Standard AW: Drohnen in Nepal

Kann das nur bestätigen. KEINESFALLS ohne offizielle Erlaubnis Drohnen fliegen lassen! Wir wollten das auch vorletzte Woche. Unser Advocate war extra im Ministery of Aviation, um sich die Genehmigungen geben zu lassen, mitsamt der ganzen Angaben zum Fluggerät (es gibt dafür online Formulare). Dort wurde ihm gesagt, kein Problem, man braucht nur kurzfristig VOR ORT bei den lokalen Polizeidienststellen vorstellig zu werden, die Genehmigung formlos beantragen, sprich sagen wann exakt und wo exakt die Drohne steigen soll, dann ruft der Diensthabende beim Flughafen in KTM an, der Flughafen sperrt den Luftraum für andere Flugzeuge im besagten Bereich zum besagten Zeitpunkt und gut ist.

OHNE diese offizielle Genehmigung ist Drohnenfliegen strafbar und wird als Erregung öffentlichen Ärgernisses rigoros bestraft. Insbesondere Fliegen über religiösen Stätten oder in der Nähe von militärischen Anlagen ist generell nicht erlaubt.

Uns ist es leider nicht gelungen, die Permits zu bekommen. Einmal war der Chef des Polizeipostens halt einfach nicht da. Das andere Mal sah sich der Chef des Polizeipostens außer Stande, diese Entscheidung zu treffen und hat uns an das Bezirkspolizeipräsidium verwiesen - 3 Stunden offroad entfernt. Kein Versuch eines Anrufs, kein Fax, keine Mail.... wäre nicht möglich, man müsse persönlich vorsprechen.

Umsonst mitgeschleppt das Gerät. Unser Gast und Journalist, der die Drohne fliegen lassen wollte, war unglaublich "happy"....

VG
Daniela
__________________

... real doctors work on more than one species...
11x Nepal
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.04.2017, 08:52
Benutzerbild von Nilsemann
Nilsemann Nilsemann ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 21.10.2004
Ort: Göttingen
Beiträge: 456
Galerie: 0
Standard AW: Drohnen in Nepal

Zitat:
Zitat von Daniela Beitrag anzeigen
[...] sprich sagen wann exakt und wo exakt die Drohne steigen soll, dann ruft der Diensthabende beim Flughafen in KTM an, der Flughafen sperrt den Luftraum für andere Flugzeuge im besagten Bereich zum besagten Zeitpunkt und gut ist.
Hallo Daniela,

das hört sich so einfach an. "Mal eben den Luftraum sperren und gut ist". In der Praxis ist das wohl sowohl in Nepal als auch in anderen Ländern leider nicht so einfach.

Meine Strategie fürs nächste Mal:

-Mit meinem wirklich gut vernetzten Ansprechpartner in Nepal alle Genehmigungen bei der CAAN vor der Reise besorgen
-In den Trekkinggebieten ggf. die örtliche Polizei mit einbeziehen (je nach dem, wo ich unterwegs bin)
-Es in abgelegenen Regionen drauf ankommen lassen. Im oberen Kanchenjunga-Gebiet waren wir zuletzt alleine unterwegs. Da kräht kein Hahn danach, ob man auf 5000m ein paar schöne Aufnahmen macht. Wo kein Kläger, da kein Richter...

Ganz wichtig jedoch: Mit Pech kann auch Euer Guide bzw. Veranstalter in Schwierigkeiten kommen, wenn Ihr unerlaubt Drohne fliegt. Besprecht das deshalb auf jeden Fall vorher!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.04.2017, 07:40
Yakdonalds Yakdonalds ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Kreta
Beiträge: 474
Galerie: 0
Standard AW: Drohnen in Nepal

ich bin ja nicht unbedingt ein Freund von den Dingern.

Sie sind mir irgendwie unheimlich, schließlich werden sie auch zur Kriegsführung verwendet.

Aber das die Dinger auch extrem nütlich sein können liegt auf der Hand.

Werden diese eigentlich auch gelegentlich verwendet um vermisste Menschen zu suchen?

In einem extrem unwegsamen Gelände stell ich mir vor, könnten sie von großem Nutzen sein.

Und man könnte vielleicht verdächtige Stellen schnell und sicher auskundschaften, ohne etwas umsonst zu riskieren...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.04.2017, 08:03
Benutzerbild von Nilsemann
Nilsemann Nilsemann ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 21.10.2004
Ort: Göttingen
Beiträge: 456
Galerie: 0
Standard AW: Drohnen in Nepal

Zitat:
Zitat von Yakdonalds Beitrag anzeigen
Sie sind mir irgendwie unheimlich, schließlich werden sie auch zur Kriegsführung verwendet.
Dann müssten Dir Autos, Flugzeuge und diverse andere Dinge auch unheimlich sein

Zitat:
Zitat von Yakdonalds Beitrag anzeigen
Werden diese eigentlich auch gelegentlich verwendet um vermisste Menschen zu suchen?
Ja. Nach dem Erdbeben vor zwei Jahren wurden Drohnen für diverse Zwecke eingesetzt.

Die Vorbehalte in der Bevölkerung gegen Drohnen kann ich teilweise verstehen, aber insbesondere mit den kürzlich verabschiedeten Gesetzen gibt es zumindest einen rechtlichen Rahmen, der Privatpersonen in ihren Rechten meines Erachtens nach ausreichend gut schützt. Problematisch wird's werden, wenn das erste echte Unglück passiert und irgendein Vollhorst beispielsweise ins Triebwerk eines Passagierflugzeugs fliegt. Irgendwann wird das vermutlich passieren.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.04.2017, 08:29
Daniela Daniela ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: D-Weilburg
Beiträge: 963
Galerie: 0
Standard AW: Drohnen in Nepal

Ohh jaaa wir hätten gern so ein Teil, ausgerüstet mit einer Thermographiekamera. Das Ding könnte bei Suchaktionen echt was reißen. Nach dem Beben hatte die Staffel eine in Aussicht. Leider haben sich die Gesetze nach einer chinesischen Drohnenaktion auf nepalischem Boden nach dem Beben (zumindest wurde es so verbreitet), mit der die Nepali nicht wirklich happy waren, deutlich verschärft. Somit ist es auch für uns extrem schwierig geworden, auf legalem Wege mit Drohnen zu arbeiten. Und illegal fällt völlig raus, wir wollen ja noch länger in Nepal Vermisste suchen.

Es wäre erheblich billiger als Hubschraubereinsätze und könnte die Hunde und die Groundsearchers sinnvoll ergänzen. Aber eben maßgeblich mit entsprechender Kameraausrüstung. Und irgendeiner Möglichkeit, in den Bergen die Akkus effektiv nachladen zu können... wo wir unterwegs sind, gibt´s meist keinen Strom.


VG
Daniela
__________________

... real doctors work on more than one species...
11x Nepal
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.04.2017, 08:34
Benutzerbild von Nilsemann
Nilsemann Nilsemann ist offline
fühlt sich hier richtig wohl
 
Registriert seit: 21.10.2004
Ort: Göttingen
Beiträge: 456
Galerie: 0
Standard AW: Drohnen in Nepal

Zitat:
Zitat von Daniela Beitrag anzeigen
Und irgendeiner Möglichkeit, in den Bergen die Akkus effektiv nachladen zu können... wo wir unterwegs sind, gibt´s meist keinen Strom.
"Effektiv" ist das zwar nur in Maßen, aber wir helfen uns in Nepals abgelegenen Regionen ohne Strom immer mit dem Sherpa 50 und Nomad 13. Kennst Du wahrscheinlich. Reicht für kleinere Akkus eigentlich ganz gut aus. Eine Mavic von DJI kann man damit immerhin anderthalb Mal laden.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.04.2017, 08:40
Daniela Daniela ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: D-Weilburg
Beiträge: 963
Galerie: 0
Standard AW: Drohnen in Nepal

Powerpacks großer Kapazität und Solarrecharger nutzen wir auch, aber ob das dann wirklich ausreichend ist, müsste man sehen. Wir können halt auch nicht unendlich viel Zeugs mitschleppen, oft genug sind wir ohne Porter/Packtiere unterwegs. Das ist halt der Nachteil von Elektronik. Der Einsatz wäre dann eh immer fallabhängig. Naja, derzeit stellt sich das Problem ja eh nicht

VG
Daniela
__________________

... real doctors work on more than one species...
11x Nepal
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
drohne, drohnen, fliegen, gesetz, nepal


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Botschaft von Nepal und Tourism Board laden ein, Nepal Abend in Köln: Destination Nepal tremendopunto Nepal Insights 2 04.04.2010 21:34
Nepal muss die Rahmenbedingungen dringend verbessern! Andreas Khanal Permits und TIMS 1 20.09.2006 06:57
Alle Jahre wieder: Jetzt nach Nepal reisen?? phacops Nepal Insights 10 10.07.2004 07:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:50 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS