Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Spezialthemen > Waldläufer / Survival

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.03.2013, 21:52
Benutzerbild von Travelmate
Travelmate Travelmate ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 27.03.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 2.307
Galerie: 0
Daumen hoch Allgemeine Weisheiten für Trekking / Hiking

Hallo Leutls,

ich dachte mir, wir machen 2 Thread auf. Einen um allgemein gültige Weisheiten zum Hiking/Trekking sowie Tipps/Tricks zu teilen, anderseits für nonsens der immer wieder wiederholt wird und nicht stimmt.

Fang mal an:

* Lagerplatz/Zeltplatz sollte gefunden werden bis ca. 1 h. vor Sonnenuntergang
* multi-Use Prinzip
* je weniger Gewicht, umso angenehmer wird die Tour

Nette Grüße

Ralf
__________________
"Auf Tour ist eine gute Ausrüstung + Deine Zähigkeit + praktisch abrufbares Wissen + Bauchgefühl - Deine beste Lebensversicherung....!"
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.04.2013, 11:53
Benutzerbild von Travelmate
Travelmate Travelmate ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 27.03.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 2.307
Galerie: 0
Standard AW: Allgemeine Weisheiten für Trekking / Hiking

* macht Glück nicht zu einem Teil Eurer Ausrüstung )

* können Deine Beine nicht mehr, kannst Du nicht mehr

Nette Grüße derweil wieder

Ralf
__________________
"Auf Tour ist eine gute Ausrüstung + Deine Zähigkeit + praktisch abrufbares Wissen + Bauchgefühl - Deine beste Lebensversicherung....!"
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.04.2013, 19:58
Benutzerbild von Travelmate
Travelmate Travelmate ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 27.03.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 2.307
Galerie: 0
Standard AW: Allgemeine Weisheiten für Trekking / Hiking

* Zelt-Lager möglichst immer an einem leicht abhängigen Platz suchen, um der Gefahr bei Platzregen in einem See zu enden zu entgehen (alles schon erlebt)

* kleinen Graben um das Aussenzelt ziehen (Stock, Messer, Schaufel) kann Wunder wirken um möglichst nicht nass zu werden

* Zelt möglichst zur Sonnenseite aufstellen, trocknet morgens wesentlich schneller und ist schöner zu verpacken (trocken als nass)

* Ausrüstung möglichst nur so teuer kaufen, das sie unterwegs ersetzt werden kann bei Verlust/Beschädigung etc., ausser Spezialsachen die man individuell nicht überall bekommt z.B. passende STiefel...

NGR

Ralf
__________________
"Auf Tour ist eine gute Ausrüstung + Deine Zähigkeit + praktisch abrufbares Wissen + Bauchgefühl - Deine beste Lebensversicherung....!"
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.04.2013, 11:58
MeisterTrek MeisterTrek ist offline
Vollmitglied
 
Registriert seit: 31.01.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 40
Galerie: 0
Standard AW: Allgemeine Weisheiten für Trekking / Hiking

Ich hab auch noch eine kleine Anekdote zum besten zu geben.

Es wäre ratsam ( fals man es weiß ) das Zelt am besten so auf zu bauen das die Vorderseite, also die Seite wo der Eingang ist, vom Wind abgewannt zu bauen, denn es gibt nichts schöneres bei stürmischem Wetter früh Morgens das Zelt auf zu machen und im hohen Bogen damit umgeweht zu werden. Denn bei mir ist eine ausgewachsene Sturmböe in mein Zelt gefahren und hat mich samt Zelt einfach mal 5 Meter weiter geschoben und die vermeindlichen Sicherungen ( Heringe ) haben einen sch.... eiß geholfen

Merke: Zelteingang immer windabgewannt bauen
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MeisterTrek für den nützlichen Beitrag:
Travelmate (19.04.2013)
  #5  
Alt 25.04.2013, 20:58
Benutzerbild von Travelmate
Travelmate Travelmate ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 27.03.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 2.307
Galerie: 0
Standard AW: Allgemeine Weisheiten für Trekking / Hiking

Servus an alle,

* wenn man Wasser/Flüssigkeit schluckweise trinkt, kommt man weiter, als wenn man z.B. auf Pause die gleiche Menge "in einem Stück" hinunterschüttet!

* Verhältnisregel 1:5. Heißt 200 g Gewichtsunterschied von STiefel-zuStiefel entsprechen umgerechnet 1 Kg im Rucksack

Nette Grüße

Ralf
__________________
"Auf Tour ist eine gute Ausrüstung + Deine Zähigkeit + praktisch abrufbares Wissen + Bauchgefühl - Deine beste Lebensversicherung....!"
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.04.2013, 22:03
Loewe1981 Loewe1981 ist offline
schreibt viel
 
Registriert seit: 08.01.2011
Ort: D, NRW, Ratingen-Lintorf
Beiträge: 346
Galerie: 4
Standard AW: Allgemeine Weisheiten für Trekking / Hiking

Zitat:
Zitat von Travelmate Beitrag anzeigen
* wenn man Wasser/Flüssigkeit schluckweise trinkt, kommt man weiter, als wenn man z.B. auf Pause die gleiche Menge "in einem Stück" hinunterschüttet!
wenn man diesen Schluck Wasser dann auch noch einen Moment im Mund behält, und nicht direkt runter schluckt, kommt man noch etwas weiter damit. Hilft mir auf jeden Fall, wenn ich nur noch 2 oder 3 Schluck habe und noch nicht weiß wann und wo ich wieder welches bekomme. Wenn man nicht zu sehr aus der Puste kommt kann man mit dem schluck im Mund auch durchaus weiter laufen. Wird irgendwann etwas fad, unterdrückt aber das durstgefühl ... wobei das wohl eher ne kopfsache ist

* Wasserflaschen im Winter, mit der Öffnung nach unten transportieren. Das Wasser friert dort dann erst relativ spät, und man kann trinken solange noch irgendwas flüssiges in der Flasche ist. Andern Falls, richtig rum getragen, friert das Wasser an der Oberfläche meist zuerst

* Vor Reiseantritt schon mal Gedanken machen, welche Ausrüstungsstücke im Falle von Verlust oder Defekt, wie ersetzt oder epariert werden können. Das erspart Schrecken, Panik, Verzweiflung und schlaflose Nächte

* Wenn es Abends kühler wird und / oder die Sonne schon weg ist(Hinter nem Berg oder so), fallen Ameisenhügel, wegen mangelnder Aktivität der Bewohner, möglicherweise nicht direkt auf. Das kann sich Morgens schnell ändern ... Also nicht jeden vermeintlichen Erdhügel pauschal ignorieren


Zitat:
* Verhältnisregel 1:5. Heißt 200 g Gewichtsunterschied von STiefel-zuStiefel entsprechen umgerechnet 1 Kg im Rucksack
Da bin ich mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe. Heißt das, wenn ich das gewicht meiner stiefel um 200g reduziere, wirkt das os als würde ich 1kg aus dem rucksack nehmen?

mfg
Löwe
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.04.2013, 09:19
Benutzerbild von Travelmate
Travelmate Travelmate ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 27.03.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 2.307
Galerie: 0
Standard AW: Allgemeine Weisheiten für Trekking / Hiking

Hi Loewe,

absolut richtig verstanden. Dazu gibts Untersuchungen die ich mal gelesen habe, meine von Hanwag. Aber auch von diversen Armeen.

Danke für Dein Posting und die guten Tips!

Nette Grüße

Ralf
__________________
"Auf Tour ist eine gute Ausrüstung + Deine Zähigkeit + praktisch abrufbares Wissen + Bauchgefühl - Deine beste Lebensversicherung....!"
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.04.2013, 09:53
Daniela Daniela ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: D-Weilburg
Beiträge: 966
Galerie: 0
Standard AW: Allgemeine Weisheiten für Trekking / Hiking

Tee kochen in der PET-Flasche...

Hab ich im Türkei-Erdbebeneinsatz gelernt. Man nehme eine normale PET-Flasche und fülle sie bis knapp unter den Rand mit Wasser. Man gibt die entsprechende Menge schwarzen Tee und Zucker hinein. (pro 200 ml Inhalt etwa einen gut gehäuften Teelöffel). Anschließend den Flaschendeckel aufschrauben.
Man stellt die Flasche ins Lagerfeuer und wartet, dass es kocht. Im oberen Bereich, da wo noch Luft ist, schmelzen ein paar kleine Löcher in die Flasche, so dass Dampf und überschüssiger Tee entweichen können (die Glut sollte allerdings stark genug sein, ein bisschen Sprühwasser auszuhalten). Nach 5 Minuten Kochen ist der Tee gut und kann bequem über die kleinen Löcher abgefiltert werden. Da es ein türkisches Teerezept ist, bleibt der Teesatz in der Flasche, so dass die Ziehzeit den Tee immer konzentrierter werden lässt, das gleicht man dann aus, indem man in die Tasse klares kochendes Wasser aus einer anderen PET-Flasche gießt. Allerdings, ist die Flasche meist schon vorher leer

Bitte, probiert das nicht mit Sprudelwasser. Wir haben es ausprobiert, die Flasche explodiert und kochendes Wasser spritzt durch die Gegend.
Und, es klappt nicht, wenn man in der Feuerglut glühende Nägel hat. Die bohren sich durch den Flaschenboden und die Flasche ist hin und das Feuer ggf. auch. Auch das haben wir ausprobiert, hatten bei einer Winter-Katastrophennachtübung Paletten im Lagerfeuer verbrannt und ich wollte stolz vorführen, wie das mit dem Teekochen funktioniert... war nix...

Die Flasche wird nicht schmelzen an den Bereichen, wo sich Wasser befindet. Daher immer gut füllen...
Naja und den Weichmacher... schmeckt man irgendwie kaum bis gar nicht. Die Flasche hält das sogar ein paar Durchgänge aus, wenn die Löcher klein genug sind.

Viel Spaß
Daniela
__________________

... real doctors work on more than one species...
11x Nepal
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Daniela für den nützlichen Beitrag:
Hannes33 (04.05.2013), packbasti (11.06.2014), Travelmate (26.04.2013)
  #9  
Alt 26.04.2013, 11:44
Benutzerbild von Harp Booth
Harp Booth Harp Booth ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 22.02.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 3.745
Galerie: 52
Standard AW: Allgemeine Weisheiten für Trekking / Hiking

Zitat:
Zitat von Daniela Beitrag anzeigen
Naja und den Weichmacher... schmeckt man irgendwie kaum bis gar nicht.
Coole Idee...mal ausprobieren.

Weichmacher sollte in PET Flaschen übrigens keiner drin sein.
Das PET der ersten Generationen hatte eher das Problem mit Restaldehyden im Kunsttstoff.
Der Acethaldehyd hat das Wasser leicht nach Apfel schmecken lassen.

Wie sich die hohe Temperatur im Feuer auf den Kunststoff auswirkt und welche thermischen Abbauprodukte entstehen, mag ich nicht vorhersagen ...

Gruß Harald
__________________
D. Nuhr: "Es gibt sehr schöne Flecken auf dieser Erde,
allerdings liegen Sie oft ein wenig außerhalb und sind mit
öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer zu erreichen."
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.04.2013, 14:57
Daniela Daniela ist offline
Alter Hase
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: D-Weilburg
Beiträge: 966
Galerie: 0
Standard AW: Allgemeine Weisheiten für Trekking / Hiking

Unser Dolmetscher damals war Physikstudent , der hat´s erfunden. Er meinte, das ginge sogar mit einem Luftballon voll Wasser. Solang keine Luftblase mehr drin ist...
__________________

... real doctors work on more than one species...
11x Nepal
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 20.05.2013, 21:13
Benutzerbild von Travelmate
Travelmate Travelmate ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 27.03.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 2.307
Galerie: 0
Standard AW: Allgemeine Weisheiten für Trekking / Hiking

Hi an alle,

wenn ihr mal auf einen einsamen Trail/Trek geht und abseits diesen müsst/wollt, weil Klo oder einsam Zelten etc., empfiehlt sich u.U. ein farbiges Band (z.B. Rot) an paar Äste zu knoten um später den Trek/Trail wiederzufinden.

So lustig es sich anhört, wenn der Pfad recht schmal ist und ihr ca. "nur" 50 m davon weggeht ist er u.U. nur sehr schwer in einem Wald/Wildnis wieder zu finden. Da rede ich noch nicht von einem Sturmwetter oder Schnee.

Soviel wieder von mir!

Nette Grüße

Ralf
__________________
"Auf Tour ist eine gute Ausrüstung + Deine Zähigkeit + praktisch abrufbares Wissen + Bauchgefühl - Deine beste Lebensversicherung....!"
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Travelmate für den nützlichen Beitrag:
Dogmann (28.06.2017), speedax (23.05.2013)
  #12  
Alt 20.02.2017, 18:52
Benutzerbild von Travelmate
Travelmate Travelmate ist offline
zweite Heimat Trekkingforum
 
Registriert seit: 27.03.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 2.307
Galerie: 0
Standard AW: Allgemeine Weisheiten für Trekking / Hiking

HI,

wieder mal ich .

* Nicht beim Hiken die Hände in die (Hosen) Taschen stecken, gerade im Winter auf Eis/Schnee und/oder Berg ab/auf...(weil bei einem möglichen Fall die Handgelenke oder andere Knochen sehr schnell gebrochen sind und/oder die Gefahr sonstiger Verletzungen sehr groß ist)

Weiter möchte ich einen alten Link posten, wo viele Interessante Sachen geschrieben worden sind...

http://www.trekkingforum.com/forum/s...ad.php?t=23829

NGR

Ralf
__________________
"Auf Tour ist eine gute Ausrüstung + Deine Zähigkeit + praktisch abrufbares Wissen + Bauchgefühl - Deine beste Lebensversicherung....!"
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allgemeine bekannte Weisheiten für Trekking / Hiking, die NICHT der Wahrheit entsprechen Travelmate Waldläufer / Survival 3 20.04.2013 13:43
Nepal Trekking nepaltrekking Trekking in Nepal 0 23.01.2009 15:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:25 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS